Der Rheinradweg in NRW

Von Bad Honnef nach Düsseldorf

Hoch über dem Mythos Rhein thront das Siebengebirge mit Drachenburg und Drachenfels – hier beginnt der Rheinradweg in Nordrhein-Westfalen, der durch romantische Landschaften und geschäftige Metropolen führt. Neben bekannten Highlights wie dem Kölner Dom, können Radfahrer versteckte Schätze entdecken: Schloss Türnich liegt zwar etwas abseits der Route, ist aber ein wahres Kleinod für Radausflügler. In Düsseldorf bietet der Medienhafen eine architektonisch reizvolle Kulisse für einen Zwischenstopp


Fahrrad-Karte des Rheinradwegs in NRW ...

 

Von Düsseldorf nach Emmerich

Der zweite Abschnitt des Rheinradwegs hält in flacher Landschaft zahlreiche touristische Höhepunkte bereit: Es geht vorbei an beeindruckender Industriekultur des westlichen Ruhrgebiets und durch die liebliche Region Niederrhein. Die Auenlandschaft Bislicher Insel bietet eine Auszeit für Naturliebhaber – in der Wasserlandschaft überwintern jedes Jahr tausende Wildgänse. Vorbei am imposanten Schloss Moyland geht es kurz vor den Niederlanden in Emmerich über die längste Hängebrücke Deutschlands.  



Rhine Cycle Route in NRW – Bad Honnef to Emmerich (227,34 km)

On its journey to the sea, Europe’s most famous river runs through North Rhine-Westphalia for 226 kilometres: this is the most exciting section of the route. Here, every single kilometre of the Rhine offers a new panorama. Holidaymakers and day-trippers can discover the scenic and cultural diversity on both sides of the river from Bad Honnef to the Dutch border – from the romantic Siebengebirge, with the legendary Drachenfels hill and Drachenburg Castle, through the three Rhine metropolises of Bonn, Cologne and Düsseldorf, with their rich traditions, and the industrial city of Duisburg, to the expansive landscape of the Lower Rhine. Here, cyclists will pass sights such as the castle of Schloss Schwanenburg in Kleve and the towns of Emmerich am Rhein and Rees with their Rhine promenades. The route runs on both banks of the Rhine, with the majority on well-built, cycle-friendly paths with standardised signposts.

Mehr ...

Jetzt das Smartphone zum Fahrrad-Navi machen