Offline-Karten jetzt auch für iOS erhältlich

Die Fahrradsaison kann kommen: Auch den Nutzern von iOS-Geräten stehen jetzt Navikis beliebte Offline-Karten zur Verfügung. Die gewünschte Region oder gleich ein ganzes Land lassen sich ab sofort bequem auf das Smartphone laden.

Mit den hochwertigen Offline-Karten erleben Fahrradfreunde in Urlaub und Freizeit größtmögliche Freiheit: Die Navigation mit Naviki ist dann auch unabhängig von einer Internet-Verbindung möglich.

In den "Extras" der Naviki-App ist eine Vielzahl von Ländern auf der ganzen Welt verfügbar. Die Naviki-App mit den neuen Offline-Karten für iOS gibt es hier.

Für Nutzer von Android-Geräten sind die Offline-Karten schon seit einiger Zeit ein bewährtes Feature, zur App bei Google Play geht es hier entlang.

Die ideale Idee fürs Energiesparen


Sollen digitale Fahrradcomputer über nützliche Daten hinaus auch Navigationshilfen liefern, gerät das oft zu einer kostspieligen Angelegenheit. Für diese Geräte muss man tief in die Tasche greifen. Die Naviki-App ist hier die ideale Lösung. Sie versorgt zum Beispiel den Coachsmart des Mikroelektronik-Herstellers o-synce mit den praktischen Navigationshinweisen.

Der Coachsmart dient dabei als zweites Display. Die Naviki-App sendet die relevanten Informationen einer Route vom Smartphone über Bluetooth an den handlichen Fahrradcomputer. Jederzeit sichtbar sind dadurch die Entfernung bis zum nächsten Abbiegen und der entsprechende Richtungspfeil, gut zu erkennen in der unteren Hälfte des Coachsmart-Displays.

Vorteile bei der Navigation: Das Smartphone kann während der Fahrt in der Tasche bleiben, und die Akkulaufzeit des Handys verlängert sich. Die Stärken der Fahrradrouten-Planung von Naviki kommen also auch im Zusammenspiel mit dem Coachsmart voll zur Geltung.

Den Coachsmart gibt es in einer klassischen Variante und als Modell für E-Bikes.

Mehr Info ...

Europa radelt mit Naviki um die Wette

Naviki is the official App for ECC 2017


Wir sind stolz, die offizielle App der European Cycling Challenge (ECC) sein zu dürfen. Tausende von Radfahrern zeichnen im Mai 2017 mit Naviki ihre Routen auf und sammeln so viele Fahrradkilometer wie möglich. Insgesamt mehr als 50 Städte und Regionen nehmen am größten europäischen Städtevergleich für Radfahrer teil.

Wir freuen uns auf die Herausforderung, allen Teilnehmern an der fünften Auflage der ECC den bestmöglichen Service zu bieten. Und wir sind gespannt, ob die Radler der polnischen Stadt Gdansk zum dritten Mal in Folge das Rennen machen. Oder hat diesmal eine Stadt aus der Türkei, Schweden, Großbritannien, Irland, der Schweiz, Italien, Frankreich, Spanien oder einem der vielen anderen Länder die Nase vorn?


Vielleicht gibt es Ende Mai auch einen Rekord zu feiern. 2016 schraubten 46.000 Teilnehmer die Bestmarke auf über vier Millionen Fahrrad-Kilometer. Aktuelle Ergebnisse und Ranglisten liefert die Naviki App zu jeder gewünschten Zeit. Viel Spaß mit der ECC und viele erlebnisreiche Kilometer!

Mehr Informationen auf der offiziellen Website der ECC.

Naviki für Apple Watch und Android Wear Smartwatch

Naviki komfortabel am Handgelenk: Wer aufs Fahrrad steigt, kann die wichtigsten Informationen der Radroute mit einem Blick auf die Uhr erfassen. Dafür haben wir unsere App passgenau auf Apple Watch (im Bild oben) und Android Wear Smartwatch (unten) abgestimmt.



Anzeigen lassen sich auf der Uhr praktischerweise die jeweils nächsten Abbiegungen oder der aktuelle Ort im Höhenprofil. Natürlich stehen auch die wichtigsten Daten der Fahrt schnell auf dem Zifferblatt zur Verfügung: aktuelle Geschwindigkeit, Durchschnittstempo oder zurückgelegte Strecke. Dazu wird der Puls angezeigt, der direkt über das Handgelenk gemessen wird.



Damit das Smartphone unterwegs in der Tasche bleiben kann, lässt sich die Navigation auch bequem von der Uhr aus starten. Wer die neuen Möglichkeiten ausprobieren möchte, muss nicht viel tun: Naviki auf das Smartphone laden, und die App installiert sich auf Apple Watch und Android Wear Smartwatch automatisch.

Naviki jetzt auch für Windows Phone

Gute Neuigkeiten für alle Nutzer von Smartphones mit Microsoft-Betriebssystem: Die Naviki-App ist jetzt auch für Windows Phone erhältlich. Zur Verfügung steht zunächst das kostenfreie Basispaket, wie es von Android- und iOS-Betriebssystemen bekannt ist.


Es enthält viele bewährte Funktionen, zum Beispiel die Routenplanung für den Alltagsgebrauch und die Möglichkeit, eine kürzere Wegstrecke berechnen zu lassen. Dazu erlaubt die App für Windows Phone, Rundrouten beliebiger Länge von jedem gewünschten Ort aus zu wählen.

Zu jeder Route stellt Naviki ein umfangreiches Paket an Zusatzinformationen bereit, das Auskunft zum Beispiel über Höhen- und Geschwindigkeitsprofile gibt. Während der Navigation zeigt das Cockpit im oberen rechten Bildausschnitt automatisch Geschwindigkeit, mittlere Geschwindigkeit und zurückgelegte Entfernung an.

Noch mehr Komfort bietet die App im Zusammenspiel mit www.naviki.org. Nach einer einfachen Registrierung lassen sich gefahrene Wege speichern und in einer eigenen Sammlung zusammenführen. Wer seine Fahrten im Web plant, kann sie anschließend leicht mit nur einem Klick in der App verfügbar machen.

Weitere Funktionen stehen in Kürze zur Verfügung. Dazu zählen auch die In-App-Extras. Allen Windows-Phone-Nutzern viel Spaß mit der Premieren-Version 3.52.2.0 von Naviki!

Naviki für Windows Phone ...

App-News: Neuberechnung der Route jetzt im Basispaket

Neuberechnung einer Route

Auch im Winter kann man sich an Updates der Naviki-Apps für Android und iOS erwärmen. Die Version 3.52 kommt unter anderem mit diesen Neuerungen:

  • Wer von seiner Route abweicht, für den berechnet Naviki automatisch einen neuen Weg zum Ziel. Dieser bewährte Service zählt nun zum Standard der kostenfreien Basisversion. Er lässt sich in den Einstellungen bequem ein- und ausstellen. Nutzer des In-App-Extras „Navigationsanweisungen“ sind mit den Vorzügen dieses Features bereits bestens vertraut.
  • Die praktische Hilfe für Radler, die jenseits einer geplanten Route unterwegs sind und dorthin zurück möchten, ist der automatisch erscheinende Richtungspfeil im oberen linken Bildausschnitt. Er ist jetzt in allen Karteneinstellungen verfügbar und weist den schnellsten Weg zurück auf die ursprüngliche Route.
  • Der intelligente Kartenmodus erlaubt es, während der Navigation zur Orientierung den Kartenausschnitt beliebig zu zoomen und zu verschieben. Jetzt wird die eigene Position noch schneller wieder angezeigt. 20 Sekunden nach dem letzten manuellen Eingriff – und damit zehn Sekunden eher als bisher – kehrt Naviki zum aktuellen Standort zurück.

Naviki für Android ... 

Naviki für iOS ... 

Naviki für Windows ...

Neues Routing für das Rennrad und ein zweiter Routenvorschlag

Zwischen zwei Orten wird ab sofort oft eine Alternativroute angezeigt

Schöne Verbesserungen im Web und in den Apps!

  • Wer hier auf www.naviki.org die Wunschroute plant, sieht oft doppelt. In vielen Fällen wird ab sofort zusätzlich zu der besten Verbindung zwischen zwei Orten automatisch eine Alternativroute eingeblendet. Immer dann, wenn sie über eine ähnlich hohe Qualität verfügt wie der beste Vorschlag, der in Orange angezeigt wird. Die zweitbeste Variante erscheint zunächst in Grau und kann durch Anklicken für das Routing ausgewählt werden. Sodann tauschen die beiden Routen die Farben. Viel Spaß beim Ausprobieren!
  • Darüber hinaus bietet Naviki hier auf www.naviki.org und in den Apps weitere Optimierungen für die Tour auf dem Rennrad. Das neue Routing setzt noch konsequenter auf asphaltierte Wege und vermeidet, so möglich, zu viele Abbiegungen entlang der Route. Wer direkt in der App planen möchte, benötigt das Naviki-Extra "Routenplanung für Rennrad".

Dank an alle, die mit Hinweisen und Wünschen wertvolle Hilfe für diese Optimierung geleistet haben!


Naviki für Android ...

Naviki für iOS ...

Naviki für Windows ...

Neue Karten-Funktionen und noch bessere Freizeit-Routenplanung

Naviki bicycle routing and navigation for holiday and leisure

Gute Neuigkeiten für den Sommer!

Navikis Routenplanung für die Freizeit ist ab sofort noch besser. Mit dieser Option berechnete Routen verlaufen jetzt noch konsequenter auf offiziellen Radrouten, Themenrouten und Radfernwegen. Das aufgewertete Freizeit-Routing ist sowohl in den Naviki-Apps für Android und iOS als auch hier auf der Naviki-Website zu haben.

Zudem gibt es Updates der Naviki-Apps für Android und iOS. Hier die wichtigsten Neuigkeiten der frischen Naviki-Apps (Version 3.45):

  • Neuer Karten-Modus "während der Fahrt genordet" (zum Einstellen oben rechts in der Karte auf den Kompass tippen)
  • Ein neuer Pfeil zeigt automatisch die Richtung und Entfernung zur Route, falls diese verlassen wird (Naviki-Extra "Navigationsanweisungen" erforderlich)

Darüber hinaus gibt es bei Naviki für iOS folgende zusätzliche Neuigkeit:

  • Verbesserte Karte mit neuem, 3D-ähnlichen Look (die Perspektive auf die Karte lässt sich mit zwei Fingern einstellen)

Viel Spaß mit diesen Naviki-Neuheiten – und einen tollen Sommer!

Naviki für Android ... | Naviki für iOS ... | Naviki für Windows ...

Naviki-App jetzt auch auf Arabisch

Naviki deutsch und arabisch

Radfahren integriert und fördert die Mobilität. Um dies zu unterstützen, gibt es die Naviki-App nun auch in arabischer Sprache.

Zusammen mit anderen Initiativen wie Fahrrad-Werkstätten und Radfahr-Kursen für Migrantinnen und Migranten kann dies ein wirkungsvoller Beitrag zur Willkommenskultur sein.

Diese Ideen finden großes Lob, zum Beispiel vom Oberbürgermeister der Fahrradhauptstadt Münster.

Weiterlesen ...

Web-Relaunch bei Naviki – die Highlights

Unser Web-Relaunch bringt hier auf www.naviki.org viele Verbesserungen. Die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

  • Insgesamt deutlich aufgeräumtere, leicht verständliche Oberfläche und schickeres Design.
  • Komplett überarbeitete Seite "Route planen" mit großer Karte und neu gestalteten Bedienelementen für noch einfacheres Planen.
  • Viele verschiedene Orte von Interesse lassen sich in der Karte anzeigen und als Start- und Zielpunkte nutzen.
  • Einfaches Planen von Rundrouten in nur wenigen Schritten, aber mit einer Vielzahl von Ergebnissen zur Auswahl.
  • Großer Button "Route merken und per App nutzen" auf der Karte, um geplante Routen extrem einfach mit der App zu synchronisieren.
  • Bei der Routenplanung neue Option "S-Pedelec" für schnelle E-Bikes bis 45 km/h.
  • Weltweite statt der bisher lediglich europaweiten Routenplanung.

Neue App-Versionen

Seit Ende März gibt es neue App-Versionen für Android und iOS. Dies sind die wichtigsten Verbesserungen: 

  • Spezielle Routenplanung für S-Pedelecs (schnelle E-Bikes): Als erste App bietet Naviki ab sofort eine Routenplanung speziell für schnelle E-Bikes bis 45 km/h. Die Routen verlaufen auf Straßen und Wegen für motorisierte Fahrzeuge und entsprechen somit den Anforderung des Gesetzgebers für diesen Fahrrad-Typ. Das Naviki-Routing für S-Pedelecs bevorzugt nach Möglichkeit verkehrsarme Nebenstrecken und eine landschaftlich schöne Umgebung. Es ist als In-App-Kauf im Bereich "Extras" der App erhältlich.
  • Neuer, intelligenter Kartenmodus während der Navigation: Die Karte ist jetzt während der Fahrt beim Navigieren und Aufzeichnen stets automatisch in Fahrtrichtung ausgerichtet. Dadurch fällt die Orientierung noch leichter, da die natürliche Umgebung der Karte so deutlich besser zuzuordnen ist. Manuelles Zoomen und Verschieben des angezeigten Kartenausschnittes ist während der Navigation weiterhin möglich. Um danach wieder die Orientierung in der Umgebung ohne manuelles Suchen der eigenen Position zu gewährleisten, erscheint diese 30 Sekunden nach jedem manuellen Eingriff automatisch wieder im sichtbaren Kartenausschnitt.
  • Optional automatisches Zoomen der Karte beim Fahren: Beim Fahren ändert sich automatisch die Zoomstufe, und zwar einerseits abhängig von der Geschwindigkeit, andererseits abhängig von einer bevorstehenden Abbiegung. Bei langsamer Fahrt und vor Abbiegungen zoomt die App jeweils näher in den aktuellen Kartenausschnitt hinein, um Details der Umgebung besser erkennbar zu machen. Diese Funktion lässt sich je nach persönlichem Geschmack in den Einstellungen der Karte an- und abschalten.
  • Navigationsanweisungen jetzt auch für aufgezeichnete Wege: Ab sofort lassen sich auch aufgezeichnete Wege zum komfortablen Navigieren mit Sprachausgabe und Richtungspfeilen verwenden. Dazu einfach eine aufgezeichnete Route aus der Liste "Meine Wege" öffnen und anschließend "Navigation starten" wählen. Naviki fragt dann, ob eine Kopie des Weges mit berechneten Navigationsanweisungen angelegt werden soll. Kurz nach der Bestätigung kann es direkt mit Navigationsanweisungen losgehen. Dies funktioniert übrigens auch mit Wegen, die man selbst bei Naviki auf der Internetseite hochgeladen und mithilfe der Naviki-Cloud per App geöffnet hat, sowie mit gemerkten Wegen anderer Naviki-Nutzerinnen und Nutzer. Diese Funktion ist übrigens einzigartig – wir kennen keine andere App, die etwas vergleichbares bietet.

Naviki für Android ...

Naviki für iOS ...

Naviki für Windows ...

E-Bikes – Rückenwind nonstop

Elektrisch unterstützt entspannter und schneller ankommen

E-Bikes, Pedelecs, Elektrofahrräder - also Zweiräder mit elektrischer Antriebsunterstützung - machen die Fahrrad-Nutzung noch komfortabler und werden auf Strecken bis etwa 40 Kilometer künftig eine wachsende Rolle spielen. Wer per E-Bike unterwegs ist, erreicht das Ziel deutlich schneller – die Unterstützung durch den Elektromotor führt allerdings nicht zwangsläufig dazu, dass man sich körperlich weniger anstrengt. Der gleiche Einsatz der eigenen Muskeln wie beim konventionellen Rad ist jederzeit möglich, führt allerdings zu einer deutlich schnelleren Fahrt.

Ein gutes Elektrorad hat seinen Preis, aber der nicht unerhebliche Fahrspaß führen zu einer ständig wachsenden Verbreitung. Bedenkt man, dass ein Elektrofahrrad in vielen Situationen das eigene Auto ersetzen kann, relativiert sich die Investition erheblich.

Naviki-Routenplanung für S-Pedelecs

Naviki bietet seit Kurzem auch eine spezielle Routenplanung, die für schnelle Elektrofahrräder (bis 45 km/h) optimiert ist. Für Fahrten mit dem S-Pedelec – ganz gleich ob zur Arbeit, zum Einkaufen, in der Freizeit oder im Urlaub – findet Naviki damit stets den passenden Weg. Darüber hinaus zeigt Naviki die Standorte von Ladestationen als "Orte von Interesse" auf der Karte und bei der Ziel-Auswahl.

Jetzt das Smartphone zum Fahrrad-Navi machen