Bescheidene Infrastruktur – trotz unendlich vieler Argumente für das Fahrrad

[Translate to Deutsch:] Atul Kathri, Naviki Person of the Month

Mensch des Monats: Atul Khatri

Atul Khatri gehört zu Indiens erfolgreichsten Comedians. Gleichzeitig ist er Fahrrad-Enthusiast und nutzt das Rad in Alltag, Freizeit und als Sport­gerät. Wir haben ihn gefragt, was das Biken für ihn bedeutet und welche Rolle er für das Fahrrad in der Mobilität sieht. 

Naviki: Zu welchem Zweck fährst du normalerweise Fahrrad?

Atul: Ich benutze das Rad als großartiges Tool für das Training. Ich bin 51 Jahre jung und mache per Rad ein super Cardio-Training. Außerdem hält es meine Knie fit.

Worin liegen für Dich persönlich Vor- und Nachteile des Radfahrens?

Die Anzahl der Vorteile ist unendlich. Es ist das effektivste Herz-Training, selbst im Vergleich zum Laufen oder Schwimmen. Der einzige Nachteil in meiner Stadt besteht darin, dass es in Mumbai eine Aktivität für den sehr frühen Morgen ist. Tatsächlich kommt man nachts am besten voran, weil dann genügend Platz auf der Straße zu haben ist. Unsere Infrastruktur ist für Radfahrer zurzeit auf keinem besonders akzeptablen Stand.

Viele Städte in Europa und Nordamerika ermutigen ihre Bürgerinnen und Bürger, vom Auto auf das Fahrrad umzusteigen. Könnte das auch in Indien zum Trend werden?

So müsste es eigentlich kommen, denn das Fahrrad ist die beste Lösung für die Mobilität. Wegen fehlender Fahrrad­infrastruktur und mangelnder Rücksicht von Autofahrern auf Radfahrer hat das Biken aber leider noch nicht den wünschenswerten Verkehrsanteil.

Was ist also zu tun, um das Radfahren in Indien deutlich populärer zu machen?

Bessere Straßen und spezielle Radwege auf diesen Straßen. Zudem bessere Ausbildung der Autofahrer, damit sie Radfahrer respektieren und Rücksicht nehmen.

Was war in letzter Zeit dein aufregendstes Fahrrad-Erlebnis?

Letztes Jahr habe ich eine sehr schöne Radtour in Keswick im englischen Lake District gemacht. Ein gewaltiger Kontrast zur Luft- und Verkehrssituation in meiner Heimatstadt Mumbai. Da haben sich meine Lungen geöffnet!

Thank you Atul!

Über Atul Khatri

Atul Khatri ist ein in Mumbai (Indien) ansässiger Kabarettist. Er gewann den Preis "CEOs Got Talent" und trat bei über 400 Shows in zahlreichen Ländern auf. Er sagt über sich selbst, er sei ein Langschläfer und spät im Leben aufgestanden, um Stand-up-Comedian zu werden. Atul bezieht immer wieder öffentlich Stellung pro Radverkehr.

   

Menschen des Monats

Unser monatliches Interview mit interessanten Menschen, die einen besonderen Bezug zum Radfahren haben.